Besuch im Tierheim Arche Noah in Brinkum

Wir waren am 29. November 2011 im Tierheim Arche Noah zu besuch. Wir haben viele Dinge gesehen und erfahren.

Das Tierheim Arche Noah befindet sich in Brinkum. Vor 35 Jahren wurde es von zwei älteren Frauen gegründet. Das Tierheim wird von dem Bund gegen Missbrauch der Tiere e.v. (BMT) gestützt. Genauere Informationen über den BMT finden sie in dem Artikel über den BMT unter Tierschutzorganisationen in der Navigationsleiste.

Wir haben zuerst von dem Tierheimleiter Stefan Kirchhoff eine Rundführung bekommen. Dann hat er einen Vortrag über Auslandstierschutz gehalten. Dieser war sehr informativ und interressant, danach hatten wir noch kurz Zeit einige Fragen zu stellen. Wir wollen uns an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich für die Möglichkeit des Besuches bedanken.

Das Tierheim Archenoah nimmt regelmäßig Tiere aus dem Ausland auf, um sie weiter zu vermitteln. Denn wenn es nur deutsche Hunde in den Tierheimen gibt, würden die Leute lieber zu Züchtern gehen. Denn die deutschen Hunde sind entweder schon ziemlich alt, oder haben irgendwelche Probleme. Jährlich werden 550 Tiere vermittelt. Davon 200 Hunde, 220 Katzen und die restlichen sind Kleintiere. Täglich wird ca. ein Tier vermittelt und eins wird aufgenommen. Um im Tierheim mit helfen zu können, kann man als ehrenamtlicher Helfer zum Gassigehen kommen, oder helfen, die Zwinger sauberzumachen. Zurzeit sind dies ca. 40-50 Freiwillige, welche das Heim unterstützen. Außerdem kann man an den BMT, oder an das Tierheim spenden oder für sie Infomaterial austeilen.

Das Tierheim und der BMT freuen sich über ihre Unterstützung!

Weitere Informationen im WEB gibt es unter: www.tierheim-arche-noah.de