Debatte von Schülerinnen des 8. Jahrganges

Am 8.3.2011 fand anlässlich des 100. Internationalen Frauentages eine Veranstaltung in der Mensa unserer Schule statt.

Schülerinnen und Schüler des 8., 9. und 10. Jahrganges hatten diese Veranstaltung vorbereitet und führten durch das Programm.

Als erstes referierten Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges kurzweilig über die Geschichte der Frauenbewegung. Vier Schülerinnen des 8. Jahrgangs führten dann eine beeindruckende Debatte zum Thema Frauenquote.  

Interview mit Brigitta Nickelsen

 

 

Besonders interessant auch das von zwei Schülerinnen geführte Interview mit Brigitta Nickelsen, Direktorin für Unternehmensentwicklung bei Radio Bremen. Im Interview gab sie Auskunft über ihren beruflichen Werdegang, der vorläufig in einer Führungsposition bei Radio Bremen seinen Höhepunkt fand.

Schülerinnen des 9. Jahrgangs hatten eine Plakatausstellung zum Thema ‚Berühmte Frauen’ vorbereitet. Das Spektrum reichte dabei von Dorothea Christiane Erxleben, über Dian Fossey und Jane Goodall, Paula Modersohn-Becker, Käthe Kollwitz, Marie Curie, Sophie Scholl und Cato Bontjes van Beek, Anne Frank, Wangari Mathaai, Mutter Teresa, bis hin zu Rosa Parks, Emmeline Pankhurst und Aung San Sun Kyi. Eine Schülergruppe hatte sich mit Ulrike Meinhof beschäftigt.

Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs hatten im WP-Kunstkurs ebenfalls zu einigen berühmten Frauen gearbeitet. Clara Zetkin, die „Begründerin “ des Frauentages durfte hier natürlich nicht fehlen, aber auch Frau Merkel wurde „bearbeitet“. Diese Ergebnisse konnten ebenfalls bewundert werden. 

Eine rundum gelungene Veranstaltung.

Svea Lohschelder / Evelyn Nitschke