Die Schule wurde am 10.11.11

in Gegenwart von sechs Bremer Schüler_innen eingweiht...

Den Schriftzug haben die LSK und GSM Schüler_innen gemeinsam am Tag zuvor an die Wand gemalt.

Mittschnitt aus den 20.00Uhr Nachrichten des malischen Staatsfernsehen am 11.11.11

Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.

Wir danken dem Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V., insbesondere Hauke Nagel. Das KHW hat die Bauleitung und die finanzielle Abwicklung im Mali gesichert. 
Am 31.1.12 waren Uwe Schmidt (KHW) und Eckardt Kreye bei Heimat Live.

Männer in Komanfara betrachten den Flyer des Sponsorenlaufes der GSM

Große Dankbarkeit im Dorf Komafara

Den Flyer, den auf diesem Foto die Männer von Komanfara in der Hand halten, haben Schüler_innen und Lehrer_innen der Alwin-Lonke Str. und der GSM gemeinsam entwickelt.

Diese Aufnahme entstand 14 Tage vor der Schuleinweihung.

Flyer

Die Schule wird genutzt

Am 25.11. war Tene Keita in Komanfara und hat uns folgende Bilder von den glücklichen Grundschulkindern mit ihren neuen Möbeln geschickt.

Weitere Informationen zu dem Projekt

Schüler_innen der GSM und dem Schulzentrum Alwin-Lonke-Str. engagieren sich seit 2010 dafür, dass die Kinder in Komanfara und den umliegenden Dörfern zur Schule gehen können. Die Bremer Schulen betreuen das Grundschulprojekt langfristig und persönlich. Unterstüzt wird das Schulprojekt von dem Kinderhilfswerk Dritte Welt, welches als Schwerpunkt seiner Arbeit Mali hat und dort schon einige Schulen gebaut hat.

Schulkinder in Komanfara

Finanzierung

  • Die Schüler_innen des WP 2 Kurses Afrika des damaligen 9. Jahrgangs veranstalten am 6.6.2011 einen Spendenlauf der GSM. Über 600 Läufer_innen beteiligen sich und laufen über 24.000€ ein.
  • Der WP Kurs verkauft Anteilsscheine an der Schule in Höhe von 20€ und 50€.
  • Die Schülerfirma kursiv-DESIGN des Schulzentrums Alwin-Lonke-Str. veredelt Karitebutter der Frauenkooperative aus Siby (nächst größere Stadt von Komanfara).]
    • Auf den Verkaufspreis wird eine Spende für das Schulbauprojekt geschlagen.
    • Den Vertrieb und die Herstellung, also den Import der Rohware, die Verarbeitung zu verschiedenen Duftvarianten, sowie die Verpackung des Kosmetikums übernimmt die Schülerfirma  kursivDESIGN,
    • Werbung und Marketing wird unterstützt durch Auszubildende "Gestaltungstechnische Assistenten" vom SZ Alwin-Lonke-Str..
    • Eine Klasse von gestaltungstechnischen Assistenten des SZ Alwin-Lonke-Str. hat eine Imagekampagne für das Schulbauprojekt gestaltet.
Kinder in Komanfara (Mali). Sie müssen 8km zu Fuß zur nächsten Schule laufen...

KomanfaraKinder in Komanfara

Über den Lehrer Mamadou Keita ist der Kontakt zu dem Dorf Komanfara, Gemeinde Siby, hergestellt worden. Das Dorf brauchte eine Grundschule. Die Kinder dort hatten täglich einen Schulweg zum Nachbardorf von jeweils 8 km hin und 8 km zurück – meistens barfuss – zu bewältigen. Im Dorf Komanfara wurde im Jahr 2007 von ehemaligen, jetzt in Bamako lebenden Dorfbewohnern eine NRO gegründet (2 AEFE = Association, Action pour L’Education Familiale et Environnementale), die sich um die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozio-kulturellen Belange des Dorfes kümmert. 

Bei den GSM-Schüler_innen bestand der starke Wunsch konkret und direkt Hilfe zu leisten. Am 6.6.11 veranstaltete das Afrika-Projekt der GSM den Run for Mali. Durch diesen Spendenlauf konnte die Schule im Sommer 2011 gebaut werden.

youtube

Wo liegt Komanfara


In Google Maps