Informationsbrief

von Detlev Naujocks (Kommentare: 0)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie in jedem Jahr haben die 6. und 7. Klässler an beiden Standorten ihre neuen MitschülerInnen des 5. Jahrgangs mit einer sehr schönen Feier empfangen. In den nächsten beiden Wochen werden die jahrgangsübergreifenden Lerngruppen zum ersten Mal Unterricht haben und bei hoffentlich gutem Wetter die Kennenlernfahrten durchführen. Wir wünschen allen einen guten Start und viel Spaß bei den gemeinsamen Unternehmungen.

Am Standort Hemelinger Straße ist der Aufbau des jahrgangsübergreifenden Systems in diesem Schuljahr fast abgeschlossen. Wie an der Brokstraße stehen Projektunterricht, Deutschlernbüro und Werkstätten auf dem Stundenplan. Für die SchülerInnen der Jahrgänge 8 und 9 werden Mathematik und Englisch in jahrgangsübergreifenden Gruppen stattfinden.

Im Kollegium heißen wir folgende KollegInnnen willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit: in Haus A Selena Freitag (Deutsch, Kunst), in Haus B Carsten Laurus (Mathematik, Physik) und Max Hillebrecht (Deutsch, Musik), in Haus C Lena Pasberg (Deutsch, Geschichte). Schwerpunktmäßig werden die KollegInnen an der Hemelinger Straße arbeiten.

Ein besonderes Ereignis des letzten Schuljahres war der Spendenlauf. Die SchülerInnen haben über 14 000 Euro „erlaufen“. Mit dem gespendeten Geld konnten wir den einwöchigen Besuch von Mutoto Chaud aus dem Kongo finanzieren. Höhepunkt des Besuches war die Benefizgala der Artistikgruppe zusammen mit SchülerInnen der GSM in der Shakespeare Company. Darüber hinaus soll das Geld dazu verwendet werden, unserer Partnerschule in Kenia die Kommunikation mit der GSM zu erleichtern und die Arbeit eines oder einer jungen KenianerIn an unserer Schule im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu ermöglichen.

Seit mehreren Jahren nehmen wir an der Arbeit der UNESCO-Schulen teil. Anfang des Schuljahres haben wir die Urkunde erhalten, dass wir jetzt eine mitarbeitende UNESCO-Schule sind. Damit wurde gewürdigt, dass wir in zahlreichen Projekten und insbesondere bei der Zusammenarbeit mit Partnern aus Afrika die Ziele der UNESCO verfolgen. Wir haben uns über diese Ehrung sehr gefreut und nehmen sie zum Anlass diesen Arbeitsschwerpunkt mit Energie weiter zu verfolgen.

Wie in jedem Jahr ist es zu Beginn des Schuljahres notwendig, auf einige Regeln der Schule hinzuweisen:

Die Pausenregeln: Für die Jahrgänge 5-8 ist es in allen Pausen generell verboten, das Schulgelände zu verlassen. An beiden Standorten können sich die SchülerInnen in der Mensa und am Kiosk mit Essen und Trinken versorgen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass für die SchülerInnen der Jahrgänge 9 und 10 nur dann der Versicherungsschutz durch die Unfallkasse besteht, wenn sie das Schulgelände während der Mittagspause verlassen, um eine Mahlzeit einzunehmen. In allen anderen Fällen besteht dieser Versicherungsschutz nicht.

Hinweisen möchten wir darüber hinaus auf die Regeln im Umgang mit elektronischen Geräten:

Viele SchülerInnen bringen elektronische Geräte wie Smartphones mit in die Schule. Leider wird mit ihnen oft Missbrauch getrieben. Aus diesem Grund bleiben während der Schulzeit alle Geräte mit Display ausgeschaltet in der Tasche. Über Ausnahmen während des Unterrichts entscheidet die Lehrkraft. Eingesammelte Geräte werden von der Lehrkraft in der Verwaltung deponiert. Ein Hinweis, wann das Gerät abgeholt werden kann, wird dazu gelegt. Wir möchten Sie / euch noch einmal darauf hinweisen, dass für Wertsachen wie Handys usw. kein Versicherungsschutz seitens der Schule besteht. In vielen Fällen ist es sicher die beste Lösung, die Geräte zu Hause zu lassen.

Die meisten wird dieser Brief per Mail erreichen. Es gibt auch die Möglichkeit, ihn auf unserer Homepage zu lesen. Dort finden Sie / findet Ihr viele weitere Informationen über unser Schulleben -  zum Beispiel den Jahresterminplan, der im September eingestellt und häufig aktualisiert wird.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schuljahr und den SchülerInnen viel Spaß beim Lernen!

Mit freundlichen Grüßen

Carola Hauk, Detlev Naujocks und Jutta Fernholz

Zurück

Um Kommentare schreiben zu können, muss man sich vorher anmelden.