Nominierung für den Schulpreis des Bundespräsidenten

von Eckardt Kreye (Kommentare: 0)

Dieses Jahr lautete das Thema des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik: Die Welt beginnt vor deiner Tür - global und lokal denken und handeln
Zu diesem Thema wird nicht nur die GSM arbeiten: Bereits im März hat Mutoto e.V. mit Jugendlichen in der Dem. Rep. Kongo zu dem Thema gearbeitet und im Mai/Juni arbeiten Schüler_innen unserer Partnerschulen in Kenia an den Kritikpunkten der Gegenwart, ihren Zukunftsvisionen und an möglichen Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, damit ihre Wünsche für 2050 erreicht werden.

Kopföffner

Zur Hinführung an das Thema findet am 24.6. ein besonderer Tag an der GSM statt. Die Ergebnisse aus Kenia und der Dem. Rep. Kongo werden den Schüler_innen präsentiert und die Mulitivision  erklärt allen 700 GSM Schüler_innen multimedial den ökologischen Fußabdruck.

8.-11.7. Werkstattwoche

Von Dienstag bis Freitag werden alle GSM Schüler_innen in ca. 40 Werkstätten an dem Thema arbeiten. U.a. wird Mutoto Chaud aus dem Kongo mit 18 Personen vom 8.-12.7. nach Bremen kommen. Während der Werkstattwoche wird Mutoto Chaud mit GSM Schüler_innen Workshops durchführen. Das Highlight der Werkstattwoche wird eine Benefizgala in der bremer shakespeare company. Der Vorverkauf läuft bereits ;)

Bereits ab dem 21. Juni wird eine Delegation von 15 Schüler_innen und zwei Lehrer_innen von unserer Partnerschule in Kenia in Bremen erwartet. Sie arbeiten im Rahmen einer dreiwöchigen interantionalen Jugendbegegnung mit bremer Jugendlichen zu der Frage: Wie wünsch ich mit die Welt 2050? - Gemeinsame und unterschiedliche Zukunftsvisionen? Die Antworten werden am 10.7. crossmedial gegeben.

Werkstattwochenfest

Am 11.7. gibt es von 16:00 bis 17:30 das traditionelle Werkstattwochenfest an den beiden Standorten der GSM, auf dem die Ergebnisse aus Kenia, der Dem.Rep.Kongo und Deutschland präsentiert werden. Ehrengäste sind die kenianischen und kongolesischen Jugendliche. Sie werden die bremer Ergebnisse mit nach Afrika nehmen und dort wiederum den Schüler_innen präsentieren, die zu Hause an den Themen gearbeitet haben.

Um 19:30 beginnt eine Benefizveranstaltung in der shakespeare company mit Mutoto Chaud, Vertretern unserer keniansichen Partnerschulen und GSM-Schüler_innen.

Unterstützung

Um eine Werkstatt anzubieten, muss man nicht Lehrer_in sein. Auch ältere Schüler_innen (9./10.) oder andere Experten zu der Werkstattwochenfrage können sich melden. Wer Ideen hat oder mitmachen will meldet sich bei der SV oder schreibt eine Mail.

Unterstützt wird die Woche von Mutoto e.V., den Mekaela Academies, dem Projekt Eine Welt in der Schule, dem biz und WorldVision. Weitere Projektpartner sind willkommen ;) 

Zum Blog der Werkstattwoche: http://2014ww.wordpress.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Um Kommentare schreiben zu können, muss man sich vorher anmelden.