Schuljahresbeginn 2013

(Kommentare: 0)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, dass alle sonnige Sommerferien genießen konnten und ihr Schülerinnen und Schüler erholt und voller Tatendrang in die Schule zurückgekehrt seid.

Wie schon im letzten Jahr begann das Schuljahr ohne dass die Lehrerversorgung vollständig abgeschlossen war. Eine Stelle kann leider erst im November besetzt werden und mehrere Kollegen sind langfristig erkrankt. So kam es zu einigen Unterrichtsausfällen, die wir hiermit entschuldigen möchten.

Ende des letzten Schuljahres mussten wir mehrere KollegInnen aus unterschiedlichen Gründen (z.B. Verrentung, Umzug) verabschieden. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die Zusammenarbeit bei Frau Schierloh, Herrn Szesny, Herrn Rempe und Frau Fankhauser bedanken. Unser besonderer Dank gilt Frau Güldenhaupt, Frau Zobeltitz und Herrn Scharf, die über Jahrzehnte das Bild und die Atmosphäre der Schule entscheidend mitgeprägt haben. Auf diesem Wege für alle KollegInnen die besten Wünsche für die Arbeit an einer anderen Schule oder für das Leben ohne die Schule.

Glücklicherweise konnten im August mehrere KollegInnen ihre Arbeit an der GSM aufnehmen und die entstandenen Lücken (fast) schließen. Herzlich begrüßen möchten wir Frau Bischoff, Frau Diestelmeier – zurück aus der Elternzeit -, Frau Fixsen-Zahn – zurück aus dem Auslandsschuldienst -, Herrn Franke, Frau Juretzek, Frau Linner, Frau Mosters, Frau Oestreich, Frau Rochau und Frau Schröder.

Die Weiterentwicklung unseres Konzeptes schreitet auch in diesem Jahr mit großen Schritten voran. Das gilt besonders für die Jahrgänge 5 und 6 an der Hemelinger Straße und die jahrgangsübergreifenden Gruppen der Jahrgänge 8, 9 und 10 an der Brokstraße.

Im Jahrgang 5 und 6 an der Hemelinger Straße werden - wie an der Brokstraße - die Unterrichtstage in einer Startphase gemeinsam mit den KlassenlehrerInnen begonnen. Jeder 5. Klasse ist eine Patenklasse aus dem 6. Jahrgang zugeordnet. Die Paten sollen bei der Projektarbeit ihre Erfahrungen an die 5. Klässler weitergeben. Werkstätten werden zum Teil gemeinsam besucht und in den Fächern Mathematik und Deutsch ist die gemeinsame Arbeit in bestimmten Blöcken möglich.

Aktuelle Informationen zum Schulkonzept und zum Jahresterminplan mit Terminen der Klassenfahrten, Projektwochen oder Sprechtagen können Sie / könnt ihr ab Mitte September unserer Homepage (www.gsm-bremen.de) entnehmen. Darüber hinaus erfahren Sie / erfahrt ihr viele andere interessante Einzelheiten aus unserem Schulleben. Es lohnt sich, die Homepage einmal anzuklicken!

So kann man sich dort z.B. über den ersten Höhepunkt in unserem Schuljahr informieren:

den Sponsorenlauf für die Lulu-Highschool in Kenia am 9.09.13.

Viele SchülerInnen sind zurzeit auf der Suche nach Sponsoren und wir bitten die Eltern herzlich um Unterstützung. Mit finanzieller Förderung des Bundesentwicklungsministeriums werden 12 SchülerInnen zusammen mit Herrn Kreye und Frau Jarocki im Oktober nach Kenia fahren und die Lulu-Highschool besuchen. Ein herzliches Dankeschön den beiden Lehrkräften und den SchülerInnen des WP II Kurses Afrika für ihr großes Engagement! Wer sich über die Schule und die Situation in Kenia genauer informieren möchte, ist herzlich zu einem Informationsabend mit Stephan Schilling am Mi, 4.09.13 um 19.00 Uhr in die Mensa in der Hemlinger Straße eingeladen.

Wie in jedem Jahr möchten wir an dieser Stelle auch auf unsere Pausenregelung hinweisen:

Für die Jahrgänge 5 bis 8 ist es in allen Pausen generell verboten, das Schulgelände zu verlassen. An beiden Standorten können die Schülerinnen und Schüler sich am Kiosk mit Essen und Trinken versorgen.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 nur dann der Versicherungsschutz durch die Unfallkasse besteht, wenn sie das Schulgelände in der Mittagspause verlassen, um eine Mahlzeit einzunehmen. In allen anderen Fällen besteht dieser Versicherungsschutz nicht.

Betrifft Eltern der Jahrgänge 9 und 10:

Falls Sie wünschen, dass Ihr Kind das Schulgelände in den Pausen nicht verlässt, so teilen Sie dies bitte dem Sekretariat am Standort Hemelinger Straße (Tel. 361-3135) bzw. dem Sekretariat am Standort Brokstraße (Tel. 361-6181) mit.

Hinweisen möchten wir darüber hinaus auf die Regeln im Umgang mit elektronischen Geräten:

Immer mehr Schülerinnen und Schüler bringen elektronische Gräte mit in die Schule, mit denen man nicht nur Musik hören, sondern auch filmen, fotografieren oder diverse Computerspiele spielen kann.

Leider wird mit diesen Geräten immer wieder Missbrauch getrieben. Aus diesem Grund bleiben

während der Schulzeit alle elektronischen Geräte mit Display ausgeschaltet in der Schultasche. Über Ausnahmen während des Unterrichts entscheidet die Lehrkraft.

Eingesammelte Geräte werden von der Lehrkraft in der Verwaltung deponiert. Ein Hinweis, wann das Gerät abgeholt werden kann, wird dazu gelegt.

Wir möchten Sie bzw. Euch noch einmal darauf hinweisen, dass für Wertsachen wie Handys, MP3-Player usw. grundsätzlich kein Versicherungsschutz seitens der Schule besteht.

In vielen Fällen ist es sicher die beste Lösung, die elektronischen Geräte zu Hause zu lassen.

Auch diesem Jahr müssen wir uns mit der Finanzierung der Computerausstattung beschäftigen. Wie wir häufiger berichteten, erhalten wir trotz vieler Anträge von der Behörde nicht die erforderlichen Mac-Rechner, die wir für die kreative Medienarbeit benötigen. Aus diesem Grund haben sich der Elternbeirat, die Gesamt- und die Schulkonferenz dafür ausgesprochen, die Finanzierung der Rechner in die eigene Hand zu nehmen. Wir bitten Sie hiermit, auf Elternabenden über Finanzierungsmöglichkeiten zu sprechen und Ideen im Elternbeirat einzubringen.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern – vor allem aber den Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs -, dass sie mit viel Ruhe, Spaß und Erfolg lernen können.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung 

Jutta Fernholz                         Klaus Glorian

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Um Kommentare schreiben zu können, muss man sich vorher anmelden.